Kirche vor Ort

Eine kleine, aber lebendige Gemeinschaft

Altötting Pfarrverband am 01.04.2023

Uhh 2023 Pfarrfamilienabend 1 Foto: Monika Hölzl
Es wurde getestet, wie gut die Geistlichkeit die Pfarrei kennt.

Kurzweiliger Pfarrfamilienabend im Gasthaus Hinterberger mit Humor, Einlagen und Informationen - Stadtpfarrer ist voll des Lobes

Nach län­ge­rer Pau­se fand am 11. März im gut besuch­ten Gast­haus Hin­ter­ber­ger in Ober­holz­hau­sen wie­der ein Pfarr­fa­mi­li­en­abend statt. Sei­tens der Geist­lich­keit waren Stadt­pfar­rer Prä­lat Dr. Klaus Metzl und Br. Micha­el von den Brü­dern Sama­ri­ter gekom­men. Lui­se Hell und Sybil­le Garus-Mai­er besuch­ten die Ver­an­stal­tung als Ver­tre­ter der Pfar­rei­en St. Phil­ip­pus und Jako­bus bzw. St. Josef.

Nach der Eröff­nung des Abends mit einem Früh­lings­lied durch den Kir­chen­chor unter der Lei­tung von Diet­mar A. Lind­ner, begrüß­te Pfarr­ge­mein­de­rats­vor­sit­zen­der Franz Jetz die Gäs­te und stell­te das Pro­gramm des Abends vor. Stadt­pfar­rer Metzl schloss sich mit sei­nem Gruß­wort an und stell­te fest, dass fast nur Akti­ve im Saal zu sehen sei­en, was von einer sehr leben­di­gen Pfar­rei zeuge. 

Franz Jetz stell­te in sei­nem Bericht über die Pfar­rei zunächst die Gescheh­nis­se in per­so­nel­ler Hin­sicht vor bevor er auf die Höhe­punk­te und neu umge­setz­ten Ideen des Pfarr­ge­mein­de­ra­tes zu spre­chen kam. Ergänzt mit Fotos der ver­schie­de­nen Anläs­se, gab der Bericht ein­mal mehr wie­der, was der Pfar­rei von vie­len Sei­ten beschei­nigt wird: eine klei­ne, aber leben­di­ge Gemein­schaft zu sein.

Nach einem Lied des Kir­chen­cho­res, der einen von Diet­mar Lind­ner ver­ton­ten Text der Bay­er­wald-Dich­te­rin Eme­renz Mei­er zum Bes­ten gab, folg­te die Ein­la­ge der Minis­tran­ten. Sie stell­ten ein paar lus­ti­ge Sze­nen aus dem Minis­tran­ten­all­tag nach, die sie zusam­men mit Br. Micha­el Kass­ler ein­stu­diert hat­ten. Die Minis waren ganz in ihrem Ele­ment und hat­ten die Lacher auf ihrer Seite.

Uhh 2023 Pfarrfamilienabend 2 Foto: Monika Hölzl
Großer Auftritt für die Kleinen: Br. Michael spielte einen schwerhörigen Pfarrer, der die neuen und ausgeschiedenen Minis verwechselte.

Im Anschluss an eine kur­ze Pau­se prä­sen­tier­te die Flö­ten­grup­pe, ange­lei­tet von Moni­ka Hölzl, ihr Kön­nen und lei­te­te damit über zu einer Ein­la­ge des Frau­en­bun­des. Mari­an­ne Speck­ba­cher hat­te dazu als Vor­sit­zen­de ein Spiel vor­be­rei­tet, das tes­ten soll­te, wie gut die Geist­lich­keit die Pfar­rei kennt. Mit dem Rücken zur Wand, an der die jewei­li­gen Anwei­sun­gen zu lesen waren, muss­ten Stadt­pfar­rer Metzl und Br. Micha­el erra­ten, wel­che Gemein­sam­keit die Per­so­nen haben, die dazu auf­ste­hen. Dabei erga­ben sich für die bei­den Raten­den eini­ge neue Erkenntnisse.

Gefolgt vom Gesang des Kir­chen­cho­res gab es nun den Bericht der Kir­chen­ver­wal­tung zu hören, den dies­mal Mari­an­ne Speck­ba­cher als Kir­chen­pfle­ge­rin bekannt­gab. Auch sie ließ die letz­ten Jah­re Revue pas­sie­ren und gab zu den Bau­maß­nah­men in der letz­ten Zeit Aus­kunft. Dabei infor­mier­te sie auch über die in der nächs­ten Zeit anste­hen­den Arbei­ten. Auf den Bericht folg­ten die Ehrun­gen, die sowohl für die Kir­chen­mu­sik als auch für die Besuchs­diens­te vom PGR-Vor­sit­zen­den vor­ge­nom­men wurden.Gefolgt vom Gesang des Kir­chen­cho­res gab es nun den Bericht der Kir­chen­ver­wal­tung zu hören, den dies­mal Mari­an­ne Speck­ba­cher als Kir­chen­pfle­ge­rin bekannt­gab. Auch sie ließ die letz­ten Jah­re Revue pas­sie­ren und gab zu den Bau­maß­nah­men in der letz­ten Zeit Aus­kunft. Dabei infor­mier­te sie auch über die in der nächs­ten Zeit anste­hen­den Arbei­ten. Auf den Bericht folg­ten die Ehrun­gen, die sowohl für die Kir­chen­mu­sik als auch für die Besuchs­diens­te vom PGR-Vor­sit­zen­den vor­ge­nom­men wurden. 

Nach einem eigens für den Abend kom­po­nier­ten Lied, in dem der Chor den Pfarr­ge­mein­de­rat hoch­le­ben ließ, bedank­te sich PGR-Vor­sit­zen­der Franz Jetz für die rege Teil­nah­me an der Ver­an­stal­tung und über­gab das Schluss­wort an Stadt­pfar­rer Metzl. Die­ser war voll des Lobes über den gut orga­ni­sier­ten und vor­be­rei­te­ten Abend und stell­te die Leis­tun­gen von PGR-Vor­sit­zen­den Franz Jetz her­aus, der dar­auf­hin viel Applaus erhielt. Bei­den, der Kir­chen­ver­wal­tung und dem Pfarr­ge­mein­de­rat, beschei­nig­te er schließ­lich eine unkom­pli­zier­te und gute Zusammenarbeit.

Weitere Nachrichten

Uhh 2024 Kindermaiandacht 1
Mariä Heimsuchung
13.05.2024

Maiandacht für Kinder

Großer Anklang bei Groß und Klein

Kindertag in St Magdalena 27 04 2024 1
Ehe Familie Kinder
05.05.2024

Kindertag in St. Magdalena am 27. April 2024

Glaubensfreude mit Weihwasser-Dusche inklusive

Uhh 2024 EK 1
Mariä Heimsuchung
04.05.2024

Erstkommunion als Kraftwerk des Glaubens

Drei Kinder feierten die Erstkommunion in Unterholzhausen

Uhh 2024 Graues Langohr Plecotus austriacus Andreas Zahn
Mariä Heimsuchung
02.05.2024

Kirchturm unter Beobachtung

Landratsamt weist seltene Fledermausart nach.