St. Philippus und Jakobus

Palmprozession mit Esel

Martin Rieger am 29.03.2024

SPJ Palmsonntag2024

Mit dem Palmsonntag beginnt die Heilige Woche – im Gedenken an das Leiden, Sterben und schließlich die glorreiche Auferstehung Jesu Christi an Ostern.

In der Pfar­rei St. Phil­ip­pus und Jako­bus Alt­öt­ting wird der Palm­sonn­tag all­jähr­lich beson­ders fei­er­lich began­gen, jeweils vor dem Pfarr- und Fami­li­en­got­tes­dienst in der Stift­s­pfarr­kir­che, gelei­tet von Stadt­pfar­rer Dr. Klaus Metzl: mit Palm­wei­he am Kapell­platz, die­ses Jahr um 8:15 Uhr vor dem Mari­en­brun­nen und tra­di­ti­ons­ge­mäß natür­lich für die Kin­der um 9:45 Uhr am Kapu­zi­ner­berg. Hier ist jedes Jahr gro­ßer Andrang, selbst das dies­jäh­ri­ge nass­kal­te Wet­ter hielt die Gläu­bi­gen und jun­gen Palm­bu­schen-Trä­ger nicht ab, denn: wie all die Jah­re führ­te ein ech­ter Esel namens Anton die Pro­zes­si­on hin­ter dem Vor­trags­kreuz an, in Erin­ne­rung das Gesche­hen vor 2000 Jah­ren nach­ge­spielt, das auch das Mar­kus-Evan­ge­li­um vom Palm­sonn­tag ver­kün­det, als Jesus, auf einer Ese­lin rei­tend, in Jeru­sa­lem Ein­zug hielt. Alt­öt­tings Trach­ten­ver­eins-Mit­glied Anton Stras­ser hat­te mit Toch­ter Mag­da­le­na den Esel aus des­sen Hir­te­ner Stall bzw. Aus­lauf im Hän­ger nach Alt­öt­ting gebracht, sehr zum Ärger­nis für des­sen 20-jäh­ri­gen Esels-Gefähr­ten Bene, der für die Palm­pro­zes­si­on nach St. Jose­f/Alt­öt­ting-Süd ent­lie­hen wur­de. Laut­star­kes Pro­test-I-Ah ver­folg­te Anton Stras­ser beim Ver­la­den des Esels Anton und die­ser ließ sogleich trau­rig die Ohren hän­gen. Ein wenig Trost spen­de­ten dem tie­ri­schen Methu­sa­lem, der immer­hin schon 30 Jah­re auf dem Buckel hat, die vie­len strei­cheln­den Kin­der­hän­de vor und nach der Palm­pro­zes­si­on in Alt­öt­ting. Wenn die Gläu­bi­gen mit den Kin­dern, die bunt geschmück­ten Palm­bu­schen in Hän­den, in die Stift­s­pfarr­kir­che ein­ge­zo­gen sind (hier wur­de die Lei­dens­ge­schich­te Jesu nach­er­zählt, die musi­ka­li­sche Gestal­tung über­nah­men die Alt­öt­tin­ger Kapell­sing­kna­ben und Mäd­chen­kan­to­rei unter Lei­tung von Her­bert Hager) dann wur­de Esel Anton vor den Toren der Stift­s­pfarr­kir­che mun­ter: Schließ­lich ging’s jetzt wie­der heim nach Hir­ten, wo ihn sicher­lich von Esel Bene ein lau­tes Will­kom­mens-I-Ah empfing.

Text und Fotos: Ros­wi­tha Dorfner

Weitere Nachrichten

Seniorenmittagstisch 2024 04 16
Soziales
18.04.2024

Senioren-Mittagstisch

Am Dienstag, 16. April, fand der erste Senioren-Mittagstisch nach Corona in der neugestalteten Cafeteria der…

Uhh 2024 Osternacht 3
Hochfeste
07.04.2024

Osternacht in Unterholzhausen

In Unterholzhausen begann die Osternacht mit Pater Bernhard um 5 Uhr früh

Ostern2024
Hochfeste
01.04.2024

Ostern in Altötting

Auferstehungsfeiern in den Altöttinger Pfarreien St. Philippus und Jakobus und St. Josef –…

SPJ Kinderkreuzweg2024
St. Philippus und Jakobus
31.03.2024

Kreuzweg für Kinder

Karfreitag in Altötting – Kinderkreuzweg im Freien, 29.03.2024