icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Aoes St Josef Altarraum info-icon-20px Pfarrei St. Josef

Unsere Pfarrei

Geschichte

Am Anfang stand das Schrei­ben des Bischöf­li­chen Ordi­na­ri­ats in Pas­sau an den Stadt­pfar­rer von Alt­öt­ting, datiert vom 30. Sep­tem­ber 1963, unver­züg­lich dar­an­zu­ge­hen, den Plan zur Errich­tung einer neu­en Kir­che in Alt­öt­ting Süd zu ver­wirk­li­chen.
Am 1. Okto­ber 1963 erfolg­te dann die Grün­dung des Kir­chen­bau­ver­eins unter Georg Spagl. Die Ver­sam­mel­ten wähl­ten den hl. Josef als Patron der neu zu errich­ten­den Kir­che. Vor­ge­schla­gen wur­de neben ande­ren auch der hl. Rupert, der Patron unse­rer heu­ti­gen Ruper­ti­ka­pel­le.
Mit Wir­kung vom 23. Novem­ber erhielt der dama­li­ge Kaplan von Neuöt­ting, Mat­thi­as Gey­er, den ober­hirt­li­chen Auf­trag zum Kir­chen­neu­bau und zum Auf­bau einer neu­en Seel­sorgs­ge­mein­de in Alt­öt­ting Süd. Die neue Gemein­de wur­de am 01.01.1964 Pfarr­ku­ra­tie, das heißt eine Pfar­rei im Ent­ste­hen.
Der Auf­bau der Gemein­de begann mit der Errich­tung einer behelfs­mä­ßi­gen Not­kir­che, einer Bara­cken­kir­che. Das Inn­werk Töging hat­te sie der neu­en Kir­chen­ge­mein­de kos­ten­los über­las­sen.
Am 19. Juli 1964 wur­de in die­ser Kir­che zum ers­ten Mal der Sonn­tags­got­tes­dienst gefei­ert. Am 01. Mai 1965 erfolg­te nach umfang­rei­chen Pla­nun­gen und Vor­ar­bei­ten dann schon der ers­te Spa­ten­stich zur neu­en Kir­che. Kurz dar­auf, am 25. Juli, wur­de der Grund­stein der neu­en Kir­che geseg­net, der außen rechts am Haupt­por­tal ange­bracht ist. In einer dahin­ter ein­ge­mau­er­ten Kup­fer­kap­sel befin­det sich die Grund­stein­le­gungs­ur­kun­de für die Stadt­pfarr­kir­che St. Josef in Alt­öt­ting.
Am 02. Okto­ber, also 14 Tage vor dem Fest der Kirch­wei­he, öff­ne­te der neue Kin­der­gar­ten sei­ne Pfor­ten. Lei­te­rin wur­de Schwes­ter Pau­li­ne vom Mis­si­ons­haus Hl. Kreuz.
Die fei­er­li­che Kon­se­kra­ti­on der neu­en Pfarr­kir­che St. Josef (noch ohne Turm) fand am 15. Okto­ber durch den dama­li­gen Bischofs­ko­ad­ju­tor Dr. Anton Hof­mann statt.
Am 30. Juni 1968 wur­de die Pfarr­ku­ra­tie St. Josef zur Stadt­pfar­rei erho­ben.
1973 began­nen die Bau­ar­bei­ten für das Pfarr­heim und den Glo­cken­turm.
1974 in der Oster­nacht läu­te­ten zum ers­ten Mal die neu­en Glo­cken vom eben fer­tig­ge­stell­ten Kirchturm.

Kirche

Unse­re Pfarr­kir­che wur­de von Archi­tekt Peter Leon­hardt aus Nürn­berg geplant und von 1964 – 1967 von der Fir­ma Hein­rich Leh­ner , Inha­ber Theo Nie­ber­le aus Alt­öt­ting, erbaut und ist mit den bibli­schen Glas­fens­tern, Wand­ver­klei­dung in Holz und Nagel­fluh eine moder­ne Kir­che. Unter den moder­nen Kir­chen im Umkreis ist sie gewiss eine der schöns­ten.
In ihrem Innern ist sie ein rei­nes Qua­drat von 30x30m. Die Innen­hö­he beträgt 18m, die Dach­first­hö­he 22m. Die bei­den Stirn­wän­de sind mit Nagel­fluh ver­klei­det. In den Kir­chen­bän­ken ist Platz für 500 Besu­cher.
Die far­bi­gen, künst­le­risch gelun­ge­nen Glas­fens­ter stam­men von Robert Rabolt, Mün­chen.
Die Holz­ver­klei­dung des Kir­chen­rau­mes besteht aus Red­wood, dem Holz eines Mam­mut­bau­mes aus der spa­ni­schen Sie­ra Neva­da.
Der Kor­pus des gro­ßen Kreu­zes an der Stirn­wand und die Figur des Hl. Josef stam­men aus Süd­ti­rol. Das Bron­ze-Kreuz fer­tig­te die Kunst­gie­ße­rei Streh­le, Eisen­fel­den.
Der Kirch­turm wur­de spä­ter errich­tet und hat eine Höhe von 26 m.

Aoes Pfarrkirche
Aoes St Josef Hl Josef
Heiliger Josef in St. Josef
Aoes St Josef Mutter Gottes
Mutter Gottes in St. Josef
Aoes Kirchvorplatz 2
Neugestalteter Kirchenvorplatz
Aoes St Josef Altarraum links
Altarraum in St. Josef
Aoes St Josef Christus
Kruzifix in St. Josef
Aoes St Josef Osterschmuck
Taufbecken zu Ostern in St. Josef
Aoes St Josef Hl Rupertus
Aoes St Josef Rupertikapelle
Innenraum der Rupertikapelle

Ruperti-Kapelle

Der Haupt­kir­che ange­fügt ist die sog. Werk­tags­kir­che, die Ruper­ti­ka­pel­le. Der Taber­na­kel ver­bin­det bei­de Kir­chen mit­ein­an­der. 1986 erhielt die Ruper­ti­ka­pel­le far­bi­ge Kreuz­weg­fens­ter, gemalt von Maria Sturm aus St. Pöl­ten.
Die Ruper­ti­ka­pel­le mit Zugang im Süden unter der klei­nen Glo­cke in der Wand dient für Werk­tags- und klei­ne Got­tes­diens­te, Rosen­kranz- und Kreuz­weg­an­dach­ten und beher­bergt die Jahreskrippe.

Aoes St Josef Rupertikapelle info-icon-20px Pfarrei St. Josef
Innenraum der Rupertikapelle

Kirchenfenster

Eine Bil­der­bi­bel

Eine beson­de­re Zier­de unse­rer Kir­che sind ihre 12 Fens­ter. Geschaf­fen hat sie Robert Rabolt, Mün­chen. Sie sind gleich­sam eine Bil­der­bi­bel mit dem The­ma: Der Herr ist im Kommen.

Begin­nen wir links hinten:

Die Schöpfung

Sie ist Got­tes Werk. Die Him­mel rüh­men die Herr­lich­keit Got­tes. In der Natur und in der Schöp­fung kann man Got­tes Grö­ße und Herr­lich­keit erkennen.

Aoes Schoepfung info-icon-20px Christina Marek
Schöpfungsgeschichte

Moses vor dem brennenden Dornbusch

Gott spricht zu den Men­schen. Er offen­bart sich.

Aoes Dornbusch info-icon-20px Christina Marek
Moses vor dem brennenden Dornbusch

Moses verkündet im Auftrag Gottes die 10 Gebote

Gott will nicht die Frei­heit der Men­schen ein­engen, er will, daß ihr Zusam­men­le­ben gelingt.

Aoes 10 Gebote info-icon-20px Christina Marek
Moses verkündet die 10 Gebote

Johannes, der Täufer

Gott ist im Kom­men im Wort sei­ner Pro­phe­ten und sei­ner Gesand­ten, die Got­tes Wort weitertragen.

Aoes Taeufer info-icon-20px Christina Marek
Johannes der Täufer

Die Verkündigung in Nazareth

Die Jung­frau wird emp­fan­gen und einen Sohn gebären.

Aoes Verkuendigung info-icon-20px Christina Marek
Die Verkündigung in Nazareth

Die Geburt Christi

Und das Wort ist Fleisch gewor­den und hat unter uns gewohnt.

Aoes Geburt info-icon-20px Christina Marek
Die Geburt Christi

Die Auferstehung

Es singt der gan­ze Erdenkreis dem Got­tes­sohn Lob und Preis, der uns erkauft das Paradies

Aoes St Josef Auferstehung info-icon-20px Christina Marek
Die Auferstehung

Die Geistsendung

Der Hei­li­ge Geist wird euch alles leh­ren und euch an alles erin­nern, was ich euch gesagt habe.

Aoes Geistsendung info-icon-20px Christina Marek
Die Geistsendung

Das letzte Abendmahl

Gott kommt im Brot.

Aoes Abendmahl info-icon-20px Christina Marek
Das Letze Abendmahl

Der barmherzige Samariter

Gott ist dort, wo brü­der­li­che Lie­be geübt wird.

Aoes Samariter info-icon-20px Christina Marek
Der barmherzige Samariter

Die Bischöfe beim zweiten Vatikanischen Konzil

Gott ist gegen­wär­tig im Wir­ken der von ihm gestif­te­ten Kirche.

Aoes Konzil info-icon-20px Christina Marek
Die Bischöfe beim 2. Vatikanischen Konzil

Die Wiederkunft Christi am letzten Tag

Der ers­ten Schöp­fung ent­spricht der neue Him­mel und die neue Erde bei der Wie­der­kunft Chris­ti. Jetzt sind end­gül­tig Him­mel und Erde erfüllt von sei­ner Herrlichkeit.

Aoes Wiederkunft info-icon-20px Christina Marek
Die Wiederkunft Christi am letzten Tag

Glockenturm

St. Josefs-Glo­cke (17 Zentner)

Ich rufe es laut und ich kün­de es weit,
ich mah­ne Euch an die Ewig­keit.
Mein Klang den hl. Josef preist,
sein Vor­bild den Weg Euch zum Him­mel weist.

Mari­en-Glo­cke (10 Zentner)

Ave Maria!
So klingt es aus mir!
Du bist aller Engel und Men­schen Zier.
Mein eher­ner Mund Dich grüßt alle­zeit,
Du Mut­ter voll Gna­de und Herrlichkeit.

St. Ruper­ti-Glo­cke (7 Zentner)

Ich tra­ge des hl. Ruper­tus Nam.
Als Glau­bens­bo­te er zu Euch kam.
Im Glau­ben steht fest und wan­ket nicht,
dann eins­tens ihr schau­et das ewi­ge Licht.

Aoes St Josef Kirchturm info-icon-20px Pfarrei St. Josef
Kirchturm von St. Josef